';
  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei
 White & Case · 2015

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei
 White & Case · 2015

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei
 White & Case · 2015

Innenarchitektur · Anwaltskanzlei
White & Case · 2015

Für die Anwaltskanzlei White&Case gestaltet IONDESIGN Berlin den Empfangsbereich der neuen Geschäftsräume. In unmittelbarer Umgebung zu Hauptbahnhof und Regierungsviertel Berlins empfängt der Counter Mandanten, Mitarbeiter und Besucher. Die polygonale Gestaltung der Innenarchitektur mit metallenen Akzenten schafft den Übergang vom Empfang zu Büro- und Besprechungsräumen. Ein repräsentatives Interior Design vermittelt einen treffenden Eindruck seiner Benutzer. Für IONDESIGN Berlin steht der Nutzer im Fokus der Gestaltung – hier das Interior Design einer Anwaltskanzlei. Eine Innenarchitektur, deren Benutzer sich wohl fühlen, schafft ein produktiveres Arbeitsumfeld und steigert die Identifikation der Mitarbeiter mit Ihrem Arbeitsplatz. Wir bei IONDESIGN Berlin nicht sofort nachdem wir einen Auftrag erhalten. Zunächst nehmen wir die Anforderungen an das neue Interior auf, beobachten Abläufe und entwickeln Verbesserungen. Nach präziser Analyse der Innenarchitektur, Design Thinking, beginnen wir mit dem tatsächlichen Gestalten des Interior Design. In diesem Fall repräsentiert der Empfangstresen der Anwaltskanzlei unseren Kunden White&Case in Berlin nach Innen und Außen. Gleichzeitig ist er Arbeitsplatz des Empfangspersonals und muss somit verschiedene Anforderungen erfüllen. Die Phase des Design Doing ist was wir bei IONDESIGN Berlin als die dreidimensionale Umsetzung des Design Thinking bezeichnen. Jedes Innenarchitektur Projekt ist eine neue Herausforderung, für die es die individuell passende Gestaltung zu finden gilt .