';
  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei 
 Morrison & Foerster · 2017

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei 
 Morrison & Foerster · 2017

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei 
 Morrison & Foerster · 2017

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei 
 Morrison & Foerster · 2017

  • Innenarchitektur · Anwaltskanzlei 
 Morrison & Foerster · 2017

Innenarchitektur · Anwaltskanzlei
Morrison & Foerster · 2017

Am Berliner Standort der internationalen Kanzlei Morrison & Foerster gestaltet IONDESIGN Konferenzräume, Empfang, Cafeteria, Bewegungsflächen, Gastbüro, Teeküchen und Sanitär- und Nebenräume. Die Gestaltung der Geschäftsräume ist Darstellung nach Außen und Innen; sie gibt dem Selbstverständnis der Kanzlei Ausdruck. So strahlen die präzisen Einbauten aus solidem Eichenholz Verlässlichkeit aus, eigens für die Kanzlei entworfene, modulare Tische verleihen den Räumen Individualität. Die polygonalen Tischplatten werden von verblüffend filigranen Tischgestellen getragen. Die für dieses Projekt entwickelten Tischanlagen verbergen in ihrer Struktur Statik, Kabel und Konferenztechnik. Spiegelnde Kabelkanäle werden direkt auf den Bodentanks platziert. In ihrem Inneren werden Kabel und Anschlüsse unsichtbar zur Tischoberfläche geführt. Die Möglichkeit, das gesamte Modul nach oben durch die Tischplatte emporzuheben und nach einer 45 Grad Drehung auf der Tischoberfläche abzustützen, erlaubt jederzeit den unkomplizierten Zugang zu den technischen Komponenten. Die individuelle Maßanfertigung der Kanzleieinrichtung verleiht jedem Bereich seinen eigenständigen Charakter.